ÜBER UNS

Wer sind Die Mathleten?

Hallo, 😊

Mein Name ist Bettina Cornean.

Ich bin die Gründerin und Inhaberin von DIE MATHLETEN,
außerdem Studentin der Physik an der LMU München, und habe zuvor Mathematik im Bachelor studiert (ebenfalls an der LMU München).

Ich sehe es nicht nur als meinen Beruf, sondern vielmehr als meine Berufung, Mathematik für alle greifbar und verständlich zu machen.

Daher biete ich in meinem Portfolio von Einzelunterricht über Gruppenkurse verschiedene Nachhilfemodelle für Schüler*innen aller Schulformen an, aber auch an Studenten und Berufstätige gebe ich mein Wissen und meine Lernmethoden gerne weiter.

Während meiner Schulzeit hatte ich selbst oft mit Schwierigkeiten im Fach Mathematik zu kämpfen, habe jedoch nie meine Begeisterung für das Fach verloren.
Als ich mein Abitur 2013 extern erworben und mir dafür Mathematik autodidaktisch angeeignet habe, sind aus meinen Lernmethoden 15 Punkte resultiert.

Seitdem habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, meine Methoden weiter zu geben, denn ich vertrete die Überzeugung, dass man für Mathe nicht „zu dumm“ sein kann – sondern es bisher viel mehr nur falsch vermittelt bekommen hat. Besonders habe ich mich auf Schüler spezialisiert, die von sich selber behaupten, nichts in Mathe zu verstehen. Neben meiner Tätigkeit im privaten Einzelunterricht habe ich auch jahrelang in bekannten Nachhilfe-Institutionen gearbeitet, und dabei viel Verbesserungspotential erkannt.

Das Resultat sind nun DIE MATHLETEN – ein Nachhilfekonzept, das individuelle Nachhilfe-Modelle anbietet, um die Bedürfnisse eines jeden Schülers erfüllen zu können. Die Mathleten sind nicht nur Nachhilfelehrer, sonder auch Berater und Coaches, die dir immer mit Rat und Tat zur Seite stehen um dich erfolgreich zu deinem Schulabschluss zu begleiten.

FAQs / häufig gestellte Fragen

Ich habe bereits während meiner Schulzeit angefangen Nachhilfe zu geben, unter anderem auch in den großen bekannten Nachhilfe Institutionen. Dort war ich schnell über die Zustände und den Umgang mit Schülern und auch den Eltern schockiert.
Von viel zu großen Gruppen, über kein erkennbares Konzept zur Vermittlung des Stoffes und undurchsichtigen Zweijahres-Verträgen im Abo-Modell und/oder mit langen Kündigungsfristen, war so ziemlich alles dabei.

Mit der Gründung von DIE MATHLETEN wollte ich das ändern. Im Jahr 2016 hatte ich bereits zum ersten Mal mehr Anfragen für Mathematik-Nachhilfe, als ich zeitliche Kapazitäten hatte. Daraus entwickelte sich die Idee, Schüler mit ähnlichem Wissensstand in Kleingruppen moderiert zu unterrichten, da ich allen helfen wollte. Neben einem finanziellen Ersparnis der Schüler war auch ein großer Vorteil, dass ich in diesen Kursen die Schüler dazu animieren konnte, sich über Mathe auszutauschen und sie dadurch den Inhalt noch besser aufnehmen konnten als im „normalen“ Frontalunterricht.
Die kurze Version lautet: „Schuster, bleib bei deinen Leisten“

Die etwas längere Version: Mathematik ist meine große Leidenschaft und Stärke. Nicht nur inhaltlich, sondern ganz bespnders auch das Vermitteln der Inhalte bereitet mir großen Spaß und Freude. Es ist sehr schön zu sehen, wie immer wieder Schüler einen AHA-Effekt haben, wenn ich ihnen Themen, die sie – manchmal jahrelang – nicht verstanden hatten, in kurzer Zeit verständlich erklären kann.
Auch meine Skripte und Unterrichtsmaterialien sind wohl unter Anderem deshalb so beliebt, weil Mathe erklären einfach „mein Ding“ ist.

Ich bekomme zwar sehr häufig Anfragen, ob ich nicht auch andere Fächer mit meinem Konzept unterrichten kann – aber ganz ehrlich: ich möchte keine Bereiche anbieten, die ich nicht mit demselben Fundament und derselben Leichtigkeit unterrichten kann, wie das in Mathematik bei mir der Fall ist. Und ganz besonders lasse ich lieber die Finger von allen Fächern, von denen ich selbst keine Ahnung habe. 😄

Im Ernst: Ich habe einen sehr hohen Qualitätsanspruch an mich selbst und die anderen Coaches bei DIE MATHLETEN. Ich will dir nur Unterricht auf höchstem Niveau bieten. Diesem Anspruch kann ich aber nur gerecht werden, wenn ich mich auf das konzentriere, was ich am Besten kann; und das ist die Mathematik.

Denkbar für die Zukunft ist es, dass wir auch die anderen MINT-Fächer und Themengebiete bei DIE MATHLETEN anbieten werden (also neben Mathematik auch weitere Fächer und Themen aus den Bereichen Informatik, Naturwissenschaften und Technik). Das ist aber im Moment noch „Zukunftsmusik“. 😊
Ich persönlich kann – zumindest fachlich gesehen – nur für Mathe sprechen. Zu den anderen Fächern kann ich inhaltlich nicht viel sagen, außer Dir meine eigene Erfahrung weiterzugeben.
Mathe lernen ist im Prinzip wie Fahrrad fahren – wenn du es einmal kannst, wirst du es auch nicht mehr komplett verlernen. Dabei ist das Geheimnis eigentlich nur, einen Aufgabentyp so oft zu rechnen bis es dich allein schon nervt, diesen nochmal lesen zu müssen; In dem Moment hast du dann den Inhalt normalerweise verstanden. 😀

Meine Kurse und Coachings können dir dabei eine große Unterstützung sein; wer eine umfassende Betreuung und Vorbereitung zum Abitur möchte, dem empfehle ich:
  • zuerst den Besuch der Summer School Q12 oder eines Grundlagenkurses. Darin werden wir alle Grundlagen bis einschließlich der 11. Klasse wiederholen, so dass du gestärkt mit dem nötigen Wissen in die 12. Klasse starten kannst.
  • Im Anschluss kannst du dann den Intensivkurs besuchen, in welchem wir wöchentlich unterrichtsbegleitend alle Inhalte der 12. Klasse zusammen besprechen und üben, damit du am Ball bleibst.
  • Bei Bedarf kannst du zudem (z.B vor Schulaufgaben) zusätzlich jederzeit einzelne Einzelunterrichts-Einheiten buchen.
  • In den Faschingsferien findet unser CrashKurs statt, in welchem wir den gesamten Stoff der 11. und 12. Klasse wiederholen. Dieser ist z.B. dann für dich sinnvoll, wenn du erst später auf uns gestoßen bist.
  • Ab März startet dann das Abitur-Rechnen, in welchem wir jede Woche das gesamte Abitur eines anderen Jahres durcharbeiten.
  • In den Osterferien findet dann unser ABI Boot Camp statt, in welchem wir nochmal alle Inhalte durcharbeiten, die für das Abitur notwendig sind.
  • Am Tag vor dem Mathe-Abi treffe ich mich traditions-gemäß nochmal mit all meinen Schülern zur Nerven-Beruhigung 😀
Mir ist sehr wichtig, dass die Gruppengröße möglichst klein gehalten wird, damit ich wirklich auf jeden einzelnen Schüler individuell eingehen kann. Das ist bei großen Gruppen einfach nicht möglich.
Und gerade weil ich die Kurse alle selbst konzipiert habe, die Inhalte selbst erstelle und die meisten Kurse auch selbst abhalte, weichen wir im Kurs auch durchaus mal – gewollt – vom geplanten Inhalt ab, da ich die Inhalte immer voll und ganz auf die Teilnehmer abstimme und anpasse.

Vor dem Abitur-BootCamp zum Beispiel findet eine Abitur-Simulation statt, um dich passend zu deinem Wissensstand in die entsprechende Gruppe zuordnen zu können. So kann ich gewährleisten, dass der Wissensstand in der Gruppe keine allzu großen Differenzen aufweist.
Mir ist eine freundschaftliche Atmosphäre in den Kursen enorm wichtig. Deswegen werden die Gruppen sehr klein gehalten. Der Intensivierungskurs z.B umfasst Maximal 6 Teilnehmer; In den Blockkursen ist die maximal geplante Teilnehmerzahl 15. Dazu kommt es jedoch so gut wie nie, da ich schon davor dann die Gruppen aufteile nach Stärken.
Die meisten der angebotenen Kurse werden aktuell von mir selbst gehalten. Da Abitur-Mathematik und Höhere Mathematik mein „Steckenpferd“ sind, werden überwiegend sowohl die Oberstüfler, als auch die meisten Studenten in den Einzel-Coachings von mir selbst unterrichtet.

Wegen der vielen Anfragen ist es mir allerdings nicht möglich, alle Coachings und Kurse selbst zu halten. Für die Grundschule, Unterstufe und Mittelschule arbeite ich deshalb überwiegend mit anderen Studenten zusammen welche diese Anfragen übernehmen.
Dabei ist es mir enorm wichtig, dass der Coach meinen Qualitätsansprüchen genügt und ich mich darauf verlassen kann, dass die Unterrichtsqualität der meinen entspricht. Deshalb durchläuft jeder Coach einen von mir konzipierten Qualifizierungsprozess, in dem ich neben der fachlichen Kompetenz vor allem auf die pädagogischen Fähigkeiten und die Persönlichkeit sehr großen Wert lege, um in den Coachings dieselbe freundschaftliche Atmosphäre zu gewährleisten, wie sie auch bei mir gegeben ist.
Ich halte nichts davon, jemandem langfristige (1-Jahres- oder sogar 2-Jahres-) Unterrichtsverträge „aufzuschwatzen“ oder „anzudrehen“, nur damit ich davon finanziell profitiere. Ich möchte auch nicht (wie viele Fintess-Studios und andere Unternehmen) mit Abo-Verträgen, die sich automatisch verlängern wenn du vergisst zu kündigen, mein Geld verdienen.
Du bezahlst auch nicht für Termine, die – wie in anderen Nachhilfeeinrichtungen oft üblich – wegen Schulferien dann gar nicht stattfinden (übrigens ein perfider Trick, um die Nachhilfe günstiger erscheinen zu lassen, als sie tatsächlich ist).
Im Gegenteil: bei mir bezahlst du nur für die Leistung, die du benötigst. Bei mir bezahlst du nur für die Stunden oder Kurse, die du gebucht hast. Und du kannst dir sicher sein, dass ich dir niemals etwas „andrehen“ werde, das du eigentlich gar nicht brauchst.

Ich biete dir eine unverbindliche Probestunde für Einzelunterricht oder die „Nachhilfe mit deinen Freunden“ an, damit wir uns kennenlernen können und du ganz unverbindlich schauen kannst, ob das für dich passt mit uns. Die Probestunde kostet dabei mit 20 € nicht einmal die Hälfte des normalen Einzel-Coachings.
Ganz ehrlich: am liebsten würde ich dir die Probestunde wieder kostenlos anbieten – leider habe ich aber in der Vergangenheit schon zu oft die negative Erfahrung machen müssen, dass dieses kostenlose Angebot dann ausgenutzt wurde, und vereinbarte Termine nicht eingehalten werden, oft ohne Absage. Deshalb biete ich dir die Probestunde derzeit zu einem fairen, vergünstigten Preis an.

Auch bei meinen Kursen habe ich einen fairen Deal für dich: wenn du dich zu einem Kurs angemeldet hast, biete ich dir eine 100%ige Geld-zurück-Garantie. Diese sieht so aus: wenn du am ersten Kurstag nicht der Meinung bist, dass dir der Kurs etwas bringt, oder wenn du am ersten Kurstag aus irgend einem Grund mit dem Kurs unzufrieden bist, dann bekommst du zu 100% dein Geld zurück.
Eine klitzekleine Einschränkung gibt es dabei für alle Schlawiner: diese Garantie gilt nur, wenn du auch am ersten Kurstag zum Kurs erscheinst. 😉

Ich biete dir außerdem Frühbucher-Rabatte auf verschiedene Kurse, ermäßigte Paketpreise wenn du verschiedene Kurstypen zusammen buchst – und auch mein „Freunde-werben-Freunde“-Programm, bei dem sowohl du, als auch der Freund den du mir erfolgreich als Kunden geworben hast, einen Rabatt von mir erhalten.

Es ist mir zusätzlich ein sehr großes Anliegen, dass alle Coaches bei DIE MATHLETEN auch fair bezahlt werden. Wie ich aus eigener Erfahrung leider nur zu gut weiß, erhalten Nachhilfelehrer bei vielen anderen Nachhilfe-Anbietern kaum mehr als den Mindestlohn für eine Unterrichtseinheit. Das halte ich für einen qualitativ hochwertigen Unterricht aber nicht für angemessen. Deshalb werden alle Coaches bei DIE MATHLETEN überdurchschnittlich gut bezahlt.

Na was meinst du – klingt das fair? 🙂
Zum Beispiel was die Preisgestaltung anbelangt: anders als andere habe ich meine Preise auf meiner Seite deutlich zu erkennen und übersichtlich aufgelistet.
Oder bei den Verträgen: Ich biete keine 1-Jahres- oder gar 2-Jahres-Verträge an, da ich der Meinung bin, dass eine ganzjährige Betreuung nicht immer notwendig ist. Oft sind die Schüler nach zwei bis drei Monaten bereits im Stande, dem Unterricht wieder zu folgen und sich selbstständig auf Klausuren vorzubereiten. Und genau das sollte das Ziel eines jeden Nachhilfe-Instituts und eines jeden Nachhilfelehrers oder Nachhilfe-Coaches sein.
Das Thema Transparenz ist für mich dabei eng mit dem Thema Fairness verknüpft. Bei mir gibt es auch keine versteckten Kosten wie Anmelde- oder Bearbeitungsgebühren, und die Unterrichtsmaterialien sind im Preis mit inbegriffen. Und du kannst bei mir sicher sein, dass du nicht mit bis zu 30 oder sogar 40 anderen Schülern in einem Kurs sitzt.
Definitiv. Leider habe ich es bis heute noch nicht geschafft, dafür einen Online-Shop auf meiner Seite zu integrieren 😅 (der kommt aber bald).
Du kannst mir solange einfach über das Kontaktformular schreiben, dass du das Skript erwerben möchtest.
Das gesamte 3-teilige DIE MATHLETEN Abitur-Skript (Analysis, Geometrie und Stochastik) im Farbdruck, mit allen Themen für das bayrische Mathe-Abitur sowie mit Beispiel- und Übungsaufgaben zu den einzelnen Themen, kannst du derzeit statt für 70 € (Einzelpreise addiert) im Set für 55 € bei mir kaufen. Einzeln sind die Skripte aber auch erhältlich (für je 20 € bzw. 30 €).
Ich bin immer bemüht auf alle Fragen die gestellt werden einzugehen und animiere euch auch ständig dazu Fragen zu stellen. Ich erkenne auch immer an den Gesichtern der Schüler ob gerade gesagtes verstanden wurde; deswegen wiederhole ich ein Thema so oft bis es jeder verstanden hat. Neben der besprochen baue ich in den Kursen diverse Phasen zum selbstständigem rechnen,(als Gruppenarbeit oder alleine) in denen ich zu jedem Schüler gehen kann um zu sehen ob er oder sie das Thema verstanden hat. Dabei ist es natürlich wichtig, dass die Gruppen möglichst klein gehalten werden um auf jeden individuell eingehen zu können.
Darauf gibt es keine pauschale Antwort. Aber melde dich einfach bei mir und erzähl‘ mir von deinen Schwierigkeiten. So können wir dann gemeinsam herausfinden, welches meiner Angebote am Besten für dich passt. Und sollte es kein passendes Angebot für dich geben, dann erstelle ich eines für dich 😊
Ja, in der Tat bin ich auch noch als Privatdozentin für Mathematik an der Privatakademie Dr. Rampitsch tätig. Hier unterrichte ich vormittags 12.-Klässler in Mathematik, die sich an der Privatakademie auf ihr externes Abitur vorbereiten.
Da uns unsere bisherigen Räumlichkeiten zu klein geworden sind, ziehen wir zum Schuljahr 18/19 in neue Räumlichkeiten um.
Und weil in München nicht nur die Wohnungssuche nicht so ganz einfach ist, haben wir keine geeigneten Räumlichkeiten zum Schuljahresbeginn finden können.
Deshalb findet die Einzelnachhilfe (Einzel-Coachings) – soweit nicht anders vereinbart – übergangsweise am Mathematischen Institut der LMU statt (Theresienstraße 38, München). Gruppenkurse, wie z.B. die Summer School Q12, halten wir – ebenfalls soweit nicht anders angegeben bzw. vereinbart – übergangsweise in der Privatakademie Dr. Rampitsch, Marsstraße 22, München (Nähe Hbf, ca. 5 min zu Fuß). Und ab spätestens November 2019 öffnen unsere neuen Räumlichkeiten in der Westendstraße 11, 80339 München ihre Pforten für dich! Juhu!! Wir sind schon ganz aufgeregt 😊